coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Höchststrafe – 25 Jahre Flic Flac

| Keine Kommentare

Hej,

Ende November gastierte der in . Geboten wurde eine spektakuläre Show mit einer Mischung aus Akrobatik, Stunts und Slapstick.

Das Flic Flac Gefängnis

Die Show

Der Zirkus Flic Flac ist bekannt dafür, dass keine Tierdressuren eingesetzt werden. Durch die Akrobatik, die Stunts, die Slapstick und einer imposanten Bühnenkonstruktion kann man darüber aber hinweg sehen.

Die Manage bestand aus einer Bühne mit einer Drehbühne und einer Einrahmung aus Gefängniszellen am Eingang zur Bühne. Hier in diesen Zellen war auch eine Live-Band eingesperrt, die für eine passende Musik sorgte.

Die Artisten boten einiges: Von Bodenakrobatik bis hin zur Luftakrobatik war alles dabei. Zudem wurden diverse Hilfsmittel eingesetzt, wie eine Schaukel oder eine Pool-Dance-Stange und eine diverse Seile. Sogar eine Wasser-Seil-Artistin war zu sehen.

Wassertanz

Aufgelockert wurden die Umbauphasen durch zwei „Clowns“. Einer war der First of Darkness und zeigte unteranderem das Schießen auf eine Zielscheibe mit einer Freiwilligen aus dem Publikum demonstrierte.

Der andere Clown versuchte sich als Magier und Jongleur und präsentierte allerhand Albereien.

Das Finale war eine Stuntshow der Motorcross Freestyler „Air-Speed“. Im Globe of Speed drehten am Ende bis zu 8 Motorräder ihre Runde. Außerdem wurden zum Schluss einige spektakuläre Sprünge im Zelt gezeigt. Natürlich gab es hierbei auch einige Figuren, wie der Back Flip oder der Tsunami zu sehen.

Das Drum Herum

Die Vorstellung war nicht ausverkauft, was vermutlich an den recht hohen Ticketpreisen gelegen hat. Unsere Tickets haben knapp 50 € gekostet. Durch die hohe Zeltkonstruktion kann man von überall gut sehen.

Die eingesetzte Technik und der Bühnenbau sind ungewöhnlich und beeindruckend (was den Ticketpreis erklärt). Die Umbauten zwischendurch verlaufen routiniert und schnell.

Im Vorzelt gibt es einiges, was die Wartezeit versüßt: Popcorn, Mandeln, Getränke und Cocktails.

Die Vorstellung dauert insgesamt knapp 2 Stunden. Hinzu kommt noch eine Pause von etwa 15 Minuten.

Fazit

Es war ein atemberaubender Abend.

Die Artisten zeigten ihr Können und beeindruckten die Zuschauer unglaublich. Die Clowns sorgten für super Lacher und auch zwischendurch gab es viel zu lacken. Wie etwa die Abgase der Motorräder, die von VW überprüft wurden.

Richtig toll fand ich, dass man (ohne Blitz) fotografieren und filmen durfte und, dass am Ende die Artisten im Vorzelt bereitstanden um mit den Zuschauern zu sprechen oder um zu machen.

Höchststrafe ist 2016 auf Tour in Mainz, Augsburg, Pforzheim und Reutlingen. Informationen gibt es hier.

LG
Benni

Bilder

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.