coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Dom Maria Himmelfahrt

Italien Rundreise Teil 3: Bozen (Südtirol)

| Keine Kommentare

Reiselust

Hej,

wie ihr vielleicht mitbekommen habt, waren wir zwei Wochen in Kanada. Es war super. Auch für Kanada wird es eine Serie geben. Die Vorbereitungen hierzu laufen auf Hochtouren.

Damit nicht wieder so viel Zeit vergeht, werde ich beide Serien parallel laufen lassen. Außerdem steht noch die ein oder andere Rezi aus. Es wird also nicht langweilig 🙂

Um die Zeit zu überbrücken gibt es hier einen dritten Teil der Italien-Serie. Die erste Etappe unserer Italien-Rundreise führte uns nach Bozen…

Bozen ist die Landeshauptstadt von Süd-Tirol und ist deutschsprachig. Bozenn selbst ist die Heimat von etwa 100.000 Menschen und liegt direkt an der Brenner-Autobahn. Daher war es unser erstes Ziel.
Gegen Nachmittag kamen wir in Bozen an.

Hotel

Unser Hotel war das Kolpinghaus in Bozen. Dank Navi haben wir das Hotel (bzw. die Jugendherberge) in der Innenstadt schnell gefunden. Das Parkhaus war etwas komplizierter zu finden. Eigentlich meldet man sich vorher an und fährt dann hinein. Ich hatte die offene Tür genutzt und bin einfach auf gut Glück mal reingefahren.

Das Personal ist sehr freundlich und unglaublich herzlich. Die Zimmer sind sauber, aber etwas in die Jahre gekommen. Was wir nicht wussten: Das Kolpinghaus ist mehr eine Art Jugendherberge. Eine katholische Jugendherberge. Das Frühstück wird in der Mensa serviert und hat den typischen Jugendherberge-Charme. Die Bedienung war aber auch sehr herzlich.

Hier meine Bewertung bei TripAdvisor.

Umgebung

Da das Hostel direkt in der Innenstadt liegt, bietet es sich für Stadttouren an. Trotz Regen machen wir uns also auf den Weg und erkunden die Stadt.

Das es regnet ist nur natürlich. Wenn Melli und ich verreisen regnet es fast immer.

Wie immer: Regen

Zunächst besuchen wir die Dominikanerkirche, ein ehemaliges Kloster. Wegen des Gottesdienstes schauen wir nur ganz kurz hinein. Von außen besichtigen wir den Dom Maria Himmelfahrt. Der Dom wirkt durch die dunklen Steine sehr imposant. Unweit des Doms liegt der Waltherplatz, der dem Minnesänger Walther von der Vogelweide gewidmet ist.

Benni & Walther

Anschließend sind wir noch durch die schönen Gassen der Altstadt geschlendert und haben schließlich in der Pizzaria Speckstube gegessen.

Weiter geht’s

In Bozen haben wir nur eine Nacht verbracht. Wegen des Wetters haben wir nicht allzu viel von der Stadt gesehen. Auf jeden Fall ist Bozen ein guter Ausgangspunkt für Touren durch Südtirol. Wir sind von Bozen weiter nach Venedig gezogen.

Ich hoffe, euch hat der erste Reisebericht gefallen. Lasst doch einen Kommentar da und sagt mir, wie euch die Reise-Serie bisher gefällt.

Grüße
Benni

Hier geht es zum ersten Bericht und hier zum zweiten (jeweils allgemeine Tipps zum Land Italien)

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.