coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Greifvogelshow

Der Schatz im Silbersee – Elspe 2015

| Keine Kommentare

Weißkopfseeadler
Hey,

wie jedes Jahr, so waren wir auch dieses Jahr bei den Karl May Festspielen in Elspe (Elspe Festival). Die Naturbühne im Lennenstädter Ortsteil Elspe präsentierte dieses Jahr das Stück „Der Schatz im Silbersee„.

Rahmenprogramm

Wie immer gibt es neben dem Hauptstück ein Rahmenprogramm, welches die verschiedenen Aspekte der Show zusammenfasst. Zum einen die Stuntshow, die Musicalshow und die Tiershow.

Überfall des Zuges

Wir haben zuerst die Stuntshow in der Halle besucht. Hier führte das Stunt-Team von Elspe verschiedene Stunts vor: Sprünge, Kämpfe und diverse Pyrotechnik. Die Show war dieses Jahr mit sehr viel Slapstick versehen und bezog auch einige Freiwillige aus dem Publikum mit ein.

Zweikampf Winnetou und Großer Wolf

Nach der Stuntshow ging es zur Tiershow. Seit 2014 präsentiert Elspe hier in Zusammenarbeit mit der örtlichen Greifvögel-Station eine Greifvögel-Show. Neben Falken und Bussarden wird auch ein Weißkopf-Seeadler präsentiert. Ein sehr majestätisches Tier.

Wie immer gibt es auch eine Musikshow. Sänger und Tänzer aus den USA präsentieren hier immer abwechselnd Themen mit passenden Musikstücken. Dieses Jahr war das Thema Country und Rock n Roll. Die Show war im Vergleich zum letzten Mal richtig gut.

Angriff auf die Dogfish

Der Schatz im Silbersee

Der Frieden zwischen den Weißen und den Utah-Kriegern ist bedroht: Eine Bande weißer Banditen versucht um jeden Preis den Schatz im Silbersee zu finden und geht dabei über Leichen. Als der Sohn des Großen Wolfs, Häuptling der Utah, erschossen wird, sieht Großer Wolf rot und gräbt das Kriegsbeil aus.

Das zur Geschichte. Für die eingefleischten Elspe-Fans ist die Show immer gleich: Harmonie, Auftritt der Bösen, Indianer greifen an, Winnetou und Old Shatterhand greifen in letzter Sekunde ein, Frieden mit den Indianern, Showdown am Berg, die Bösen sterben und der Berg fliegt in die Luft.

Auch das wurde geboten.

Die Dialoge und die Story wurde schön umgesetzt. Es gab eine Menge Pyrotechnik, Prügeleien und wilde Schießereien: Kurz: Alles was Elspe ausmacht wurde geboten.

Abtransport mit der Dogfish

Wir waren übrigens bei der Abendshow da. Hier kommen Explosionen noch besser rüber und die Atmosphäre ist noch spannender.

Das Drumherum

Die Organisation von Elspe ist immer super. Man kommt recht schnell auf die Parkplätze und wird hier vom Personal eingewiesen. Die Abfahrt abends dauert allerdings immer einen Moment: Der Tipp: Rückwärts einparken hilft ungemein.

Die Preise von Getränken, Snacks und Eis liegen voll im Rahmen. Auf die Getränke wird kein Pfand genommen.

Fazit

Es war wie immer schön. Im nächsten Jahr werden wir sicherlich wieder dabei sein.

Die Festspiele laufen noch bis zum 6. September, Abendveranstaltungen gibt es noch am 15. und 22. August.

So long
Benni

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.