coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Ritterspiele Freienfels

| Keine Kommentare

Hej,

nachdem es in letzter Zeit wieder lange nichts neues gab (ich schreibe das öfters in letzter Zeit) kann ich jetzt verkünden, dass es weiter geht (*jubel*). Zunächst mal mit dem Bericht aus Freienfels. Sogar mit Video.

Und dann kann ich ankündigen, dass die Italien Serie fast abgeschlossen ist. Es wird also nicht mehr allzu lange dauern (hoffe ich).

Jetzt aber erst mal viel Spaß mit dem Bericht von den Ritterspielen in Freienfels.

Freienfelser Ritterspiele

Jedes Jahr findet über den ersten Mai die Ritterspiele in dem kleinen Ort Freienfels statt. Mit über 2000 Aus- und Darstellern ist die Veranstaltung die größte ihrer Art in Deutschland.

Seit 1992 findet die Ritterspiele in dem kleinen Ort Freienfels in der Gemeinde Weinbach statt. Ausgerichtet wird das Spektakel vom Förderverein Burg Freienfels e.V..

Was gibt es zu sehen?

Auf den Ritterspielen gibt es zum einen die Burgruine zu besichtigen und dann den großen mittelalterlichen Markt mit zahlreichen Handwerkern und Kleinkunstbühnen. Und natürlich mit einer Menge mittelalterlicher kulinarischer Highlights.

Zudem gibt es einen Turnierplatz, auf dem ständig Turniere verschiedenster Art dargeboten werden.

Das absolute Highlight ist das Nachtturnier, welches in den Abendstunden beginnt und eindrucksvolle Lichtspektakel und Kämpfe bietet. Der krönende Abschluss ist dann „Burg in Flammen“, ein sehr langes Feuerwerk über der Burg.

Das Drum herum

Die Anreise nach Freienfels klappt super. Man folgt der Beschilderung zu den Parkplätzen und parkt oberhalb des Ortes auf einer Wiese (2 €). Von hier aus kann man entweder den Shuttlebus nehmen oder zu Fuß den Berg runter laufen. Der Berg ist übrigens steil 🙂

Der Eintritt auf das Festgelände kostet 10 € für Erwachsene. Kostümierte Gäste zahlen 8 €.

Auf dem Gelände selbst kann man die Lager der Aktiven besuchen. In typischen Zelten zeigt man hier, wie man „wie damals“ übernachtet hat. Nix Iso-Matte und Schlafsack: Lammfell und Pritsche. Außerdem kann man die verschiedenen Marktstände und Tavernen besuchen. Es besteht sogar die Möglichkeit in einem der Zuber zu baden.

Das Shopping-Erlebnis trifft voll das Herz des Mittelalter-Fans. Stoffe, Schuhe, Anzüge und Kleider sowie diverse Waffen und Utensilien werden feilgeboten. Für echte Ritter gibt es natürlich auch Rüstungen.

Fazit

Die Ritterspiele sind ein tolles Ausflugziel. Klar, als Nicht-Ritter kann man bei den Händlern wenig kaufen, da der Fokus hier auf Schwertern und Rüstungen liegt. Trotzdem kann man die tolle Atmosphäre genießen und das Schlendern durch die Lagerstätten ist total spannend.

Die Organisation vor Ort ist super. Man kommt schnell auf den Parkplatz und auch schnell aus Freienfels raus. Außerdem waren alle Mitarbeiter sehr freundlich.
Einziger Minuspunkt: Es gibt sehr wenige und immer volle Mülleimer auf dem Gelände.

Mehr Informationen gibt es auf der Website der Veranstaltung.

Bilder & Videos

Übrigens hatte ich unter anderem meine G7x von Canon dabei und habe einige Videos gemacht. Den Zusammenschnitt gibt es hier:

Bis zum nächsten Mal!

Benni

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.