coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Kurzurlaub Heidelberg/Sinsheim

| 2 Kommentare

Hej!

Am letzten Wochenende habe Melli und ich die ersten schönen Tage des Jahres für einen Kurzurlaub in Heidelberg genutzt. Und es hat sich echt gelohnt.
Bis zu 18 Grad in der Sonne.
Super!

Übernachtet haben wir im Hotel „Zum Waldhorn“ im Heidelberger Ortsteil Ziegelhausen. Das kleine Hotel liegt am Ortsrand und ist sehr ruhig gelegen. Die Zimmer sind zwar klein aber mit Liebe eingerichtet. Außerdem sind sie sehr sauber und die Hotel-Chefin total nett. Vom Hotel aus sind wir mit dem Bus (etwa 5 Minuten vom Hotel entfernt) nach Heidelberg reingefahren.

Heidelberg

Über die bekannte „Alte Brücke“ haben wir uns in die Innenstadt vorgewagt. Die Brücke, die offiziell „Karl-Theodor-Brücke“ heißt zählt zu den ältesten Brücken Deutschlands und wurde das erste Mal im Jahre 1248 erwähnt.

Durch die wunderschöne Altstadt ging es an der Heiliggeistkirche vorbei zum historischen Rathaus und dann hoch zur Schloss-Ruine. Eigentlich wollten wir mit der Bergbahn nach oben fahren, diese war aber außer Betrieb, also mussten wir hochlaufen.

Zunächst haben wir das Schloss von außen betrachtet und sind dann in den Innenhof (kostenpflichtig). Hier gibt es das Deutsche Apothekenmuseum zu sehen und das große Heidelberger Weinfass. Dieses wurde als Steuerfass benutzt. Die Winzer mussten ihre Steuern in Naturalien, also in Weinen bezahlen. Die Weine wurden dann in diesem großen Fass gesammelt. Lecker, lecker!

Um mehr über das Schloss zu erfahren und auch um die Räume zu besuchen haben Melli und ich eine Schlossführung gemacht. Da nur vier Leute an der Führung teilnahmen hatte sie einen besonderen Charme.

Ursprünglich wurde das Schloss als reines Militärgebäude errichtet und wurde dann aber immer wieder umgebaut bis es schließlich 1764 aufgegeben wurde. Es gab zu viele Kriege und Naturkatastrophen, die das Schloss immer wieder erschütterten. Fortan galt es als „Steinbruch“ für das Schwetzinger Sommerschloss und die Bürger von Heidelberg. Bevor es vollständig abgebaut war, wurde es in der Romantik von Künstlern als Kunstobjekt entdeckt.
Dadurch erlangte das Schloss weltweite Berühmtheit und gilt heute noch als schönste romantische Schlossruine.

Nachdem wir das Schloss besucht hatten sind wir noch ein wenig durch die Altstadt gebummelt und dann gegen Abend wieder mit dem Bus ins Hotel gefahren. Natürlich haben wir noch das Heidelberger Panorama bei Nacht sowie das Nachtleben bewundert/genossen.

Sinsheim

Am nächsten Tag hatten wir uns für eins der beiden Technikmusen in der Umgebung entschieden: Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

Das Museum ist perfekt von der Autobahn zu erreichen. Zum Museum gehört außerdem ein IMAX-Kino, welches separat hinzugebucht werden kann. Das haben wir aber nicht gemacht.

Das Museum ist in drei Bereiche unterteilt. Zwei große Hallen und ein großes Freigelände. Letzteres ist mehr für die Kleinen Besucher des Museums gedacht.

In der Halle 1 finden sich amerikanische Oldtimer und verschiedene historische Militärmaschinen. Außerdem befindet sich in der Halle eine Ausstellung verschiedener historischer Nutzfahrzeuge.

In Halle 2 finden sich dann verschiedene Oldtimer und Dampfmaschinen. Außerdem stehen hier verschiedene Sportwagen und Formel 1 Boliden zur Ansicht. Auch das schnellste Fahrzeug, The Blue Flame, kann besichtigt werden.

Das Besondere in Sinsheim ist sicherlich die große Anzahl an begehbaren Flugzeugen. Neben einer Junkers JU kann ein Löschflugzeug oder Douglas DC bewundert werden.

Der Höhepunkt schlecht hin dürften allerdings die beiden Überschallflieger Concorde und die Tupolew Tu-144 sein. Übrigens eine einzigartige Kombination von Ausstellungsstücken weltweit.

Die beiden Überschallflieger sind komplett erhalten und begehbar. Im Inneren finden sich die typischen Sitze und auch ein Blick ins Cockpit ist möglich. Es war sehr beeindruckend in den Maschinen zu stehen. Und anstrengend, da beide in Startposition auf gehangen sind. Der Besuch ist für Menschen mit Höhenangst also keine gute Idee.

Insgesamt hat sich der Besuch in Sinsheim sehr gelohnt. Spät nachmittags haben wir dann die Heimreise angetreten.

Bilder

Und hier gibt es alle Bilder…

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

2 Kommentare

  1. Hey Henni,
    Heidelberg ist sicher eine Reise Wert. Ich war mit Bianca letztes Jahr im Sommer da. Wir hatten das Glück, dass wir mit der Bergbahn fahren konnten 🙂
    In Sinsheim waren wir noch nicht, werden das Technikmuseum aber sicher auch noch besuchen.
    Ansonsten. Schöner Bericht.
    Grüßle
    Hörg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.