coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

Steampunk – Der neue Hype?

| 3 Kommentare

Hej,

Steam-was? Bevor wir die Kritik kommt, hier erst mal erklärt, worum es bei Steampunk geht.

Steampunk ist ein Phänomen, welches als literarische Strömung um 1980 begann und heute als kulturelle Bewegung verstanden wird. Es werden hierbei einerseits moderne und futuristische technische Funktionen mit Mitteln und Materialien des viktorianischen Zeitalters verknüpft, was einen deutlichen Retro-Look der Technik ergibt. Andererseitst wird der das viktorianische Zeitalter in Bezug auf Mode und Kultur idealisiert wiedergegeben.

Damit fällt Steampunk in eine Art Zukunftssicht, wie sie in früheren Zeiten entstanden sein könnte, ohne ein Wissen über den tatsächlichen Ablauf der Geschichte.
Mehr Infos gibt es bei Wikipedia.

Worum geht’s?

Die Anthologie „Geheimnisvolle Geschichten – Steampunk“ bündelt 16 Geschichten aus dem Bereich Steampunk, die alle im Jahr 1895 in Preußen spielen.

Die Autoren mussten sich an die verschiedensten Vorgaben halten, u.a. das Prag unter einem magischen Schutzschirm liegt und Italien ein katholischer Staat ist, der unter der Führung des Papstes steht, der wiederum unter den Einflüssen einer Heiligen steht.

Folgende Geschichten sind im Buch enthalten:

  • Innovationen (Ju Honisch)
  • Steampunch (James Lovegrove)
  • Vazlav Míhalik korrumpiert und bestochen (Georg Plettenberg)
  • Die Gelegenheit seines Lebens (Michael Buttler)
  • Volldampf (Andreas Zwengel)
  • Zeitlos (Petra Joerns)
  • Die Dampfkanone (Jörg Olbrich)
  • Fortschritt (Holger Kuhn)
  • Tullas Traum (Maximilian Weigl)
  • Im Schatten des Pulverturms (Hermann Ritter)
  • Salbeidurft (Anke Brandt)
  • Im neuen Jahr wird alles anders (Barbara Nitribitt)
  • Mit einem Lächeln (Erik Schreiber)

Eine Zusammenfassung der Geschichten ist hier nicht möglich, da es ja mehrere unabhängige Kurzgeschichten sind. Daher zähle ich hier nur die auf, die mir sehr gut gefallen haben.

In der Geschichten Im neuen Jahr wird alles anders geht es um eine Liebesgeschichte, die sehr tragisch endet. In der Geschichte Salbeiduft geht es um den Zirkus Hagenbeck, der auf der Tour durch Deutschland immer wieder die verschiedensten Menschen als Artisten aufnimmt. Zum einem wären das der Reise oder das kleine schwarze Mädchen ohne Beine. Alle neuen Artisten verschwinden immer wieder auf geheimnisvolle Weise. Und immer, wenn jemand verschwunden ist, riecht es nach Salbei.

In der Geschichte Fortschritt geht es um die Erfindung des Otto-Motors und wie mit magischen Mitteln verhindert wird, dass sein Durchbruch gelingt. Die Dampfkanone behandelt den Versuch eines jungen Ingenieurs, eine mächtige Waffe dem Kaiser vorzuführen. Zu spät merkt er dabei, dass er ausgenutzt wurde. Die Geschichte Zeitlos stellt einen Erfinder vor, der an einem Zeitparadox scheitert um seine Angebetet für sich zu gewinnen. Sehr schnelle Wechsel, super!

Die Geschichten

Im Großen und Ganzen fand ich das Buch nicht sehr berauschend. Einige Geschichten waren ganz okay, andere herausragend (siehe oben) und wieder andere waren einfach schlimm.

Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass mir das Gerne Steampunk an sich nicht so liegt. Daher würde ich mich als ein wenig voreingenommen betrachten. Die Kombination Magie und Mechanik oder Roboter mit Dampfmotor finde ich befremdlich.

Für echte Steampunk-Fans sollte bestimmt das ein oder andere Schmankerl dabei sein.

Was ich außerdem als etwas störend empfunden habe ist die Tatsache der Kurzgeschichten. Eine Kurzgeschichte fängt per Definition mitten in der Handlung an und hört auch mittendrin wieder auf. Manche Geschichte haben eine sehr lange Einleitung gehabt und endeten dann abrupt. Ich fand es einfach schwierig, die Übergänge mitzunehmen, ein Problem, welches Anthologien im Allgemeinen haben.

Fazit

Wer Steampunk mag, ist bestimmt gut bedinet mit dem Buch. Ich selbst habe nach der Lektüre beschlossen, dass dieser (vermutlich) neue Trend an mir vorbeiziehen wird. Man kann eben nicht alles mitmachen.

Schade ist, dass beim Druck des Buches etwas schiefgegangen ist. Das gesamte Werk ist in kursiver Schrift geschrieben und das stört gewaltig. Auch hier handelt es sich wieder um ein Hardcover-Buch, welches mit 15,95 € relativ hochpreisig ist.

LG
Benni

Mehr

Die Sammlung besteht aus 205 Seiten und einem Vorwort des Herausgebers.

Titel: Geheimnisvolle Geschichten – Steampunk
Herausgeber: Erik Schreiber
ISBN: 9783981382334
Verlag: Saphir im Stahl
Preis: 15,95
Art: Hardcover

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

3 Kommentare

  1. Du kannst es mir gerne mal leihen…ich mag das Genre. *___* Computer, die mit Magie betrieben werden…*hach* XD

    Aber endlich mal wieder ne Rezi! *g* ^^

  2. Hey Henni,

    ich habe das Buch auch gelesen und kann Deine Eindrücke weitestgehend bestätigen. Es freut mich natürlich sehr, dass Dir meine Dampfkanone gefallen hat. Was das Thema Steampunk angeht ist der ganz große Funke bei mir auch noch nicht übergesprungen und ich werde wohl zunächst in anderen Genres weiterschreiben 🙂

    Gruß
    Hörg

  3. @Sal: Kann ich machen…
    @Hörg: Auf das tierische Gerne freue ich mich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.