coolchecker.de

Hej da @ coolchecker!

SORGO MANV 500 & Buchmesse 2010

| 5 Kommentare

Hej!

Heute gibt es mal zwei Sachen gelichzeitig zu berichten:

Am 09.10.2010 fand am Flughafen in Frankfurt die SORGO MANV 500 Übung statt. Natürlich war ich dabei.

Am 10.10.2010 waren dann Ralph Ruthe und Don Rosa auf der Buchmesse in Frankfurt. Auch hier war ich dabei…

SORGO MANV 500

SORGO MANV 500 ist eine Abkürzung aus dem Katastrophenschutz und bedeutet „Sofortrettung bei Großschadenslagen mit einem Massenanfall von 500 Verletzten“. Damit ist der Hintergrund auch sehr schnell beschrieben: Auf der neuen Nordwest-Landebahn sind zwei Jumbos zusammengestoßen.

590 Verletzte, davon 170 schwer verletzt, mussten so schnell wie möglich erstversorgt werden und auf 16 Krankenhäuser in der Umgebung verteilt werden. Rund 500 Einsatzfahrzeuge und 2.100 Rettungskräfte waren in und um Frankfurt unterwegs. Stress pur bei der größten Katastrophenschutz Übung in Europa.

Sinn und Zweck der Übung war das Testen von Armbänder mit Chips, die Informationen über die Opfer und deren Verletzungen speichern. Mit einem PDA wurden Fotos und Daten zum Patienten gespeichert und an einen Zentralrechner übertragen.

Das Verfahren hat sehr gut funktioniert und die Übungsleitung war sehr zufrieden mit der Übung.

Mehr Infos und Bilder gibt es hier: hr-online

… und ich?

Was habe ich bei der ganzen Aktion gemacht?
Ich war für die Fraport im Hintergrund als Supporter tätig.

Freitagnachmittag um 15:00 Uhr ging es los: Das Schulungszentrum der Fraport wurde umgebaut in ein Schminkstudio und eine Altkleiderausgabe. Eine Registrierstelle und eine Garderobe für die Statisten wurde eingerichtet. All das klappte sehr gut, trotzt gefundener Fliegerbombe auf dem Baufeld H.

Bei Bauarbeiten wurde hier eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden und alle umliegenden Gebäude wurden evakuiert, die A3, die Sky-Bahn und B43 gesperrt. Witziger weise wurden wir nicht evakuiert.

Anschließend sind wir den Weg zur Unfallstelle noch einmal abgefahren. Hatte einen Mercedes Vito. Mit automatischen Schiebetüren. Das war echt super! Und ich stand auf der neuen Landebahn. Auch ein tolles Gefühl 🙂

Ich war dann erst um halb elf zu Hause.
Um 3:40 Uhr hat der Wecker wieder geklingelt: Treffpunkt in FRA war um 5 Uhr.

Um 6:30 Uhr wurde der Pendelverkehr zwischen Terminal und Schulungsgebäude eingerichtet. Hier hatte ich einen Fiat Ducato (so einen riesen Neun-Sitzer). Zu Beginn hatten wir halt verschiedene Probleme: Wie geht die Heizung an? Wie machen wir die Kindersicherung aus der Schiebetür raus?

Alles in allem hat sich das Auto aber super fahren lassen und die Rückfahrkamera war die Wucht.

Später mussten wir dann umsteigen auf einen Seat Alhambra (der Fiat hatte kein Benzin mehr). Das war ein super geiles Auto. Franzi (meine Begleitung) und ich, wollten das Auto gar nicht mehr her geben: Automatik, Rückfahrkamera mit Wagenabmessung, elektrische Schiebtüren und Kofferraum. Nur die Farbe war nicht der Burner…

Wir haben dann angefangen, die Verletzten aus dem KH Höchst abzuholen. In der Notaufnahme durften wir dann die Annahme der Verletzten beobachten. Das war sehr interessant.

Um 16:00 Uhr wurden wir dann „gefeuert“, da wir jetzt schon mehr als 10 Stunden gefahren sind. Schade.

Nach der Erbsensuppe ging es heim…

Buchmesse 2010

Am Sonntag war dann die Buchmesse in FRA angesagt.

Los ging es hier um halb acht. An der Messe waren wir dann so um viertel nach neun. Wir haben dann sofort Halle 3, den Bereich Comics angesteuert. Hier sollte von 10 bis 12 eine Signierstunde mit Don Rosa stattfinden. Und er war da!

Leider konnte er nur Autogramme geben, aber das war auch gut. Manche Fans hatten all ihre Werke dabei, ich hatte mir nur mein Lieblings-Buch ausgesucht, beim nächsten Mal bin ich dann schlauer.

Don Rosa selbst war sehr nett und hat mir sogar eine Peperoni aus seinem Garten geschenkt.

Um 11 Uhr kam dann Ralph Ruthe.
Man stellt sich ja immer Menschen vor. Insbesondere Menschen, die Cartoons zeichnen. Und Ralph ist genau so, wie man ihn sich vorstellt: Witzig und sympathisch.
Er hat auch gezeichnet und jetzt habe ich einen Original H-N-O Comic 😉

Zur Messe

Ich war das erste Mal mit Melli auf der Buchmesse.

An sich war das toll, so viele Bücher auf einmal, aber es waren einfach zu viele Menschen. Man kann es sich am besten mit einem riesen Thalia-Laden vorstellen. Und der war halt überfüllt und mit zig Cosplayer-Menschen (die waren angezogen wie ihre Manga-Helden (wer das braucht…)).

Als Fazit kann ich nur sagen, wenn wieder ein Autor, den ich toll finde, da ist, werde ich wohl wieder hinfahren. Sonst aber nicht. Lieber auf den Bu-Con nach Dreieich…

Wir sehn uns!
LG
Benni

Autor: Benni

Hallo, ich bin Benni und ich blogge hier über verschiedene Themen. Sehr gerne z.B. über Tipps und meine Hobbys außerhalb des Netztes. Wenn euch die Seite gefällt, lasst doch einen Kommentar da :-)

5 Kommentare

  1. Hey Henni,
    klingt nach einem tollen, aber anstrengenden Wochenende.
    Bei der Übung hätte ich selbst auch gerne mitgemacht. Darum beneide ich Dich fast ein bisschen.
    Was die Buchmesse angeht, habe ich Dich gewarnt. Da fährt man am Donnerstag oder Freitag hin 🙂
    Ich war dafür am Samstag auf dem BuCon in Dreieich. Wie immer war das sehr spannend und ich war überrascht, wie schnell so ein Tag vergeht. Es hat sich dort einiges ergeben, was ich Dir nach und nach erzählen bzw. zum Lesen geben werde 😉

    Viele Grüße
    Hörg

  2. @Hörg: Ich freue mich schon drauf. Und ich erzähle auch noch ein paar Sachen 🙂

  3. Holla!

    Ja, die Fliegerbombe…die hat uns am Freitag noch gut auf Trab gehalten! Ich hoffe du weißt, dass das Ding ja vorher bewegt wurde! Die wurde beim Graben mit dem Bagger schon aufn LKW geladen, mit dem dann wegtransportiert und erst beim Abladen ist denen aufgefallen, dass die Fliegerbombe da lag. ^^“ …mehr Glück als Verstand. ^^“

    Bei der Buchmesse kann ich dir nur beipflichten. Ob ich nächstes Jahr nach Dreieich gehe, weiß ich nicht. War ja auch noch nie da. oO“

  4. Huhu!

    Ja, das die Bombe im Süden aufgeladen wurde, habe ich gestern erfahren. Sehr witzig, das 🙂
    Das erklärt auch, warum der Kampfmittelräumdienst vor drei Wochen nichts gefunden hat.

    Dreieich solltest du dir auf jeden Fall mal anschauen. Das ist deutlich schöner als die Buchmesse. Außerdem hast du das bevorzugte Gerne an einem Ort 😉

    LG
    Benni

  5. Eine wirklich abgedrehte Seite ist das hier. Sehr witzig, bleibt dran!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.